Christine Korting

Christiane Korting erhielt ihren ersten Cellounterricht beim Vater. Im Alter von 16 Jahren konzertierte sie mit der Alt-Blockflöte im barocken Kammermusikensemble. Nach dem Abitur studierte sie Violoncello an der Hochschule für Künste in Bremen bei Gunter Ribke und an der Folkwang-Hochschule (Abt. Duisburg) bei Tilman Fischer und Jürgen Wolf. Ihre kammermusikalische Ausbildung erhielt sie durch Maria Grevesmühl.

Meisterkurse bei Gerhard Mantel und ein Kammermusikkurs mit Eberhard Feltz erweiterten ihre musikalische Qualifikation.

Als Musikpädagogin kann Christiane Korting inzwischen auf langjährige Erfahrung zurückgreifen: Seit 1992 unterrichtet sie an der Musikschule Nienburg die Fächer Cello und Blockflöte, seit 1995 Cello auch an der Kreismusikschule Verden.

Darüber hinaus ist sie gelegentliches Mitglied der Klassik Philharmonie in Hamburg. Ihre Liebe gilt besonders der Kammermusik und so ist sie sehr bemüht, auch ihren Schülerinnen frühzeitig Erlebnisse in diesem Bereich zu ermöglichen. Das Zusammenspiel von Anfang an ist für sie wichtiges Ziel und Element des Unterrichts.

 

Instrumente:

Blockflöte
Cello