Zupfinstrumente

Viele Möglichkeiten der Anwendung zeichnen die Gitarre aus. Die klassische Gitarre findet man in vielen klassischen Kammermusik-Besetzungen wieder – hier sind die Anforderungen an Koordination, musikalisches und rhythmisches Gefühl mit dem Erlernen eines Streichinstrumentes gleichzusetzen. Für die richtige Spielposition ist die richtige Größe wichtig. Es gibt halbe und Dreiviertel-Gitarren für Kinder, die für eine „normale" Gitarre noch zu klein sind. Die Gitarrenlehrer helfen gerne beim Aussuchen des passenden Instrumentes. Mit dem Erwerb technischer Grundlagen besteht die Möglichkeit zur Mitwirkung im Gitarrenensemble der Musikschule Nienburg. Der Anfängerunterricht findet zunächst in kleineren Gruppen statt.

 

Ein vielseitiges Zupfinstrumente

Wie bei allen elektronischen Instrumenten geht es auch bei der E-Gitarre laut zu. Die Spielweise ähnelt, mit Ausnahme der Tonerzeugung mit dem Plektrum, der auf der Gitarre. Alle Rock- und Pop-Bands, aber auch Big Bands und Musikvereine benötigen einen guten E-Bass-Spieler. Während auf der E-Gitarre Akkord-Technik gespielt wird, erzeugt man auf der Bass-Gitarre gleichzeitig nur einen Ton. Die Schüler, die es gewohnt sind, Bass-Schlüssel zu lesen, werden sehr schnell Zugang zu einem neuen, viele Möglichkeiten eröffnenden Instrument finden. Für beide Instrumente gilt auch hier die Möglichkeit zur Teilnahme in einen der zahlreichen Ensembles der Musikschule.

Bei der Wahl der passenden Instrumentengröße sind Ihnen unsere Lehrkräfte behilflich.
Am besten rufen Sie uns persönlich dafür an: Telefon: 05021 4008.

 

 

Zupfinstrumente der Musikschule Nienburg:

 

 

E-Bass

Der E-Bass ist – genau wie die E-Gitarre –ein Instrument, das elektrisch verstärkt wird. Er bildet das Fundament einer jeden Band. Er wird in den unterschiedlichsten Musikstilen (Jazz, Pop, Rock etc.) eingesetzt. Es existieren Instrumente aus Holz, aber auch aus anderen Materialien, wie z. B. Acrylglas, Kunststoff etc..

E-Bass
E-Gitarre

E-Gitarre

Die E-Gitarre wurde ca. 1920 entwickelt, da innerhalb von Bands ein lauteres Instrument erforderlich war, um sich z. B. gegen Bläser, Keyboard etc. akustisch durchsetzen zu können. Sie besteht aus dem eigentlichen Instrument und einem Gitarrenverstärker, an dem die Lautstärke geregelt werden kann. Die E-Gitarre in ihrer heutigen Form ist ein wichtiges Instrument innerhalb von Pop- und Rockbands. Das Instrument an sich wird auch heutzutage noch weiter entwickelt. Ein berühmter E-Gitarrenhersteller ist u.a. Fender.

Gitarre

Die Gitarre ist das populärste Zupfinstrument. Sie wird in allen Musikstilen eingesetzt und hat viele Varianten hervorgebracht, die in ihren verschiedenen Konstruktionen und Spieltechniken dem jeweiligen Musikstil angepasst sind. Für Kinder existieren – ähnlich wie bei der Violine – verschiedene Größen (1/4-, 1/2-, 3/4-Gitarre etc.). Weiterhin gibt es auch spezielle Linkshänder-Gitarren. Gitarren haben sechs Saiten in der Standardstimmung EAdghe’. Die Gitarre kann gezupft, geschlagen und gedämpft werden sowie durch das Schlagen auf den Korpus auch perkussive Elemente hervorgebracht werden.

Gitarrenurform

Urform ist die klassische Konzertgitarre mit Nylonsaiten (früher Darmsaiten) und dem symmetrischen Klangkörper aus edlen Hölzern. Ihre heutige Form hat sich in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts herausgebildet. Die klassische Gitarre kann echte Mehrstimmigkeit sowohl in barockem als auch in homophonem Tonsatz darstellen, dabei stellt sie verschiedene Klangfarben und Lautstärkegrade (Dynamik) bereit.

  • Eine weitere Bauart der Gitarre, die vor allem in Spanien gebräuchlich ist, stellt die Flamencogitarre dar. Sie hat einen etwas härteren Klang und spricht schneller an.
  • Zusätzlich existiert die Westerngitarre, die in den USA „akustische Gitarre“ genannt wird. Sie hat Stahlsaiten und klingt deswegen lauter und auch metallischer. Mit ihr kann man sehr gut Lieder begleiten oder auch Blues- oder Folkmusik spielen.
  • Im Musikhandel können heutzutage Gitarren aus Sperrholz, die preislich sehr günstig sind und Gitarren aus Echtholz (oder mit Echtholz-Decke) erworben werden. Es empfiehlt sich, auf Letztere zurück zu greifen, da diese einen wesentlich schöneren und volleren Klang haben.
  • Bei der Jazzgitarre finden sich Spieltechniken, die von der klassischen Gitarre abweichen. Sie wird u.a. in der Countrymusik, in Bigbands, im Swing, Bepop, Cool Jazz, Free Jazz, Fusion etc. eingesetzt. Das Instrument an sich entwickelte sich seit Beginn des 20. Jahrhunderts.

Es existiert eine große Vielfalt an Instrumententypen und auch an Stilen, die damit gespielt werden können.

 

 

Sie haben Fragen zu unseren Instrumenten oder Angeboten? Dann rufen Sie uns gern persönlich an Telefon: 05021 / 4008 oder schreiben Sie uns über unsere Kontaktseite.

Ihre Anmeldung für ein Musikunterricht an der Musikschule Nienburg können Sie hier abschicken.

Gitarre